• slide

    Neue Stellenangebote.

     

     

     

     

     

      Wir suchen aktuell: Schulleiter (w/m/d) für unser Freies Joachimsthaler Gymnasium.

  • slide

    Senioreneinrichtung Hof am Teich in Basdorf

  • slide

    Kindertagesbetreuung

  • slide

    Schulische Bildung

  • slide

    Hilfen für junge Menschen

  • slide

    Hilfen für ältere Menschen

Wohngruppe Kranichzug

Kranich oder Geier - was sollte ich wohl werden?

Auch die vier Kinder und Jugendlichen der WG Kranichzug unserer Bergvilla beteiligten sich in den letzten Tagen an unserem Domino-Wettbewerb der Wohngruppen. Stein für Stein setzten die Kids der WG aneinander und ließen so ein Bild ihres Maskottchens - ein Kranich - entstehen.

Die WG Kranichzug präsentiert stolz ihr Werk: ein Kranich aus hunderten bunten Steinen.

Foto: ASB RV Barnim e.V.

Am Ende schrieben sie sogar einen eigenen Text, in dem sie sich Gedanken machten, was ihrem „Vogel des Glücks“ wohl durch den Kopf gegangen sein mag …

Die Kinder der WG Kranichzug wollten mich – ihr Maskottchen – aus Dominosteinen erbauen. Fleißig versuchte sich besonders Lucas an meinem Schnabel, während Tom und Domenic an meinem Schwanz bauten. Anna widmete sich gemeinsam mit Frau Ladewig meinen zwei Flügeln. Herr Schoof baute an meinen Leib und auch Frau Zimmermann und Tobias unterstützten den Aufbau tatkräftig. Darek spezialisierte sich auf das Vor-Malen der Umrisse mit Kreide. Ständig kippten die Dominosteine wieder um. Ich glaubte, nie fertig zu werden. Aber „meine“ Gruppe gab nicht auf.

Sechs lange Tage wurde an mir gewerkelt. Genau genommen an meinem Bild und – naja, ein paar Schwierigkeiten gab es auch: Erst war mein Körper zu groß, sodass die Dominosteine nicht ausreichten. Dann war eines Tages eine große Versammlung angesetzt und ich wurde nicht fertig, weil sich keiner mehr um mich kümmern konnte.

Herr Jakubowski meinte sogar, ich sei ein Geier. Ich?! Auf den Fotos kann aber jeder meine filigranen Konturen erkennen, oder? Und die zeigen eindeutig: Ich bin ein Kranich! Auf jeden Fall hatten wir alle sehr viel Spaß und ich bin stolz auf die Kids meiner WG. Denn so schön konnten ja nur sie mich bauen… Euer „Vogel des Glücks“