• slide
  • slide

    Stellenangebote

     

     

     

     

     

     

  • slide

    Schulische Bildung

  • slide

    Hilfen für ältere Menschen

  • slide

    Hilfen für junge Menschen

  • slide

    Kindertagesbetreuung

Senioreneinrichtung

Fotoausstellung „Lebenslinien“ – es geht weiter

Im Februar 2020 konnte Jürgen Naß Corona-bedingt das letzte Mal in unserer Senioreneinrichtung Hof am Teich die Bewohner*innen fotografieren. Sein Vorhaben, diese Bilder in einer umfangreichen Ausstellung in der Einrichtung zu präsentieren, besteht dennoch weiter.

Die ersten Fotos der geplanten Ausstellung "Lebenslinien" des Fotografen Jürgen Naß sind in der Senioreneinrichtung zu sehen.

Foto: ASB RV Barnim e.V.

12 Porträts schafften es noch in den sprichwörtlichen „Kasten“, dann war erst einmal Schluss: Die überall notwendigen Einschränkungen aufgrund der aktuellen Pandemie machen seit März vergangenen Jahres auch Jürgen Naß, Hobbyfotograf aus Zühlsdorf, einen Strich durch die Rechnung. Dabei ist seine Idee wunderbar: die teils hochbetagten und lebensgeprägten Bewohner*innen unserer Senioreneinrichtung in großformatigen Bildern zu porträtieren.

Erste Fotos hingen bereits seit einem Jahr in unserer Senioreneinrichtung und wurden noch einmal im vergangenen November ergänzt. Die Bilder machen neugierig auf die Fotografierten und die kleinen und großen Geschichten ihres Lebens: wie die der 103-jährigen Johanna Seeck, die angesichts ihrer eigenen Erfahrungen von Not und Verzicht die heutigen pandemiebedingten Einschränkungen mit viel Stärke trägt oder Heinz Domke, der vor mehr als 70 Jahren als Vertriebener in die Gegend kam, erst Landwirt und später Bürgermeister u.a. in Prenden wurde.

Jürgen Naß nimmt sich viel Zeit für seine Porträtierten: Vor jedem Fototermin führt er ein langes Gespräch mit den Beteiligten. Wählt er später am Computer die Bilder aus und bearbeitet sie, sind ihm die Audioaufnahmen seiner Gespräche eine gute Hilfe, sich auf die porträtierten Seniorinnen und Senioren zu konzentrieren. Hoffen und wünschen wir dem Fotograf Jürgen Naß, dass sich das Projekt, wie geplant, in diesem Jahr umsetzen lässt und eine Ausstellung in den Räumen der Senioreneinrichtung viele Besucher*innen erfreuen kann.