25 Jahre Samariter-Hilfe im Barnim

Vor über 25 Jahren, am 28. Mai 1991, begann die Arbeit des Arbeiter-Samariter-Bundes im Barnim, nordöstlich von Berlin.

ASB-Präsident Franz Müntefering bei seinem Schlusswort zur Jubiläumsveranstaltung "25 Jahre ASB in Ost- und Mitteldeutschland" in Berlin.
Foto: ASB/Hannibal

Der ASB Ortsverband Basdorf führte in dieser Anfangszeit Erste-Hilfe-Ausbildungen durch und beteiligte sich am Katastrophenschutz des Kreises. Bereits drei Jahre später, nunmehr als ASB Kreisverband Barnim, betrieb der Verein u. a. ein Aussiedlerhaus in Basdorf, ein Altenpflegeheim in Klosterfelde und eine Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung in Joachimsthal.

ASB Ortsverband wurde zum ASB Regionalverband

Als der Verein sich 2007 in ASB Regionalverband Barnim e. V. umbenannte, waren bereits die neue Senioreneinrichtung Hof am Teich in Basdorf, die Kita in Zerpenschleuse, das Betreute Wohnen für Senioren sowie der Ambulante Pflegedienst Atriumhaus hinzugekommen.

Über 1000 Mitglieder des ASB im Barnim unterstützen die Arbeit des Regionalverbandes mit Spenden, im Rahmen eines Ehrenamtes oder kümmern sich um die fachlich qualifizierte Hilfe bei der Betreuung von Senioren, Kinder und Jugendlichen.

Im Überblick: 25 Jahre ASB im Barnim

  • Eine kleine Zeitreise ...

    Starten Sie mit uns gemeinsam eine kleine Zeitreise durch das vergangene Vierteljahrhundert...

  • Das Jahr 1991

    Gegründet zunächst als ASB Ortsverband Basdorf, etablierte sich der Verein bereits drei Jahre später als ASB Kreisverband Barnim e. V. und wurde 2007 in den ASB Regionalverband Barnim e. V. umbenannt.

  • Das Jahr 1992

    Der ASB Ortsverband führt Erste-Hilfe-Ausbildungen durch (bis 1994) und arbeitet aktiv im Katastrophenschutz des Landkreises mit (bis 1999).

  • Das Jahr 1993

    Unser Wirkungsbereich erweitert sich: Der ASB betreibt ein Aussiedlerhaus. Wir übernehmen die Kita Stolzenhagen (bis 1997), das  Altenpflegeheim in Klosterfelde und das Kinderheim in Joachimsthal.

  • Das Jahr 1995

    Der ASB kann die Eröffnung der zweiten Wohngruppe im Kinderheimverbund Bergvilla "Adolf Reichwein" (Biberbau und Kranichzug) bekanntgeben.

  • Das Jahr 1996

    Wir bieten ergänzende ambulante Hilfen im Kinderheimverbund der Bergvilla "Adolf Reichwein" an und übernehmen die Trägerschaft für die Kita in Groß Schönebeck (bis 2010).

  • Das Jahr 1997

    Wir übernehmen die Kita in Zerpenschleuse in unsere Trägerschaft. Für die Senioreneinrichtung in Basdorf ist Baubeginn.

  • Das Jahr 1999

    Ergänzend zur Einrichtung für Betreutes Wohnen in der Ahornstraße 4a können wir in diesem Jahr auch die Einrichtung in der Ahornstraße 4b feierlich eröffnen. Das Schulprojekt "Arche" in Joachimsthal startet.

  • Das Jahr 2000

    Wir schließen erfolgreich den Umbau des Ferienhofes in Stolzenhagen zur Wohngruppe "Haus am See" im Heimverbund der Bergvilla "Adolf Reichwein" ab.

  • Das Jahr 2001

    Der ASB Regionalverband im Barnim erwirbt die Objekte in Bölkendorf und der Joachimsthaler Mühlenstraße für weitere Wohngruppen im Rahmen des Heimverbundes der Bergvilla

  • Das Jahr 2002

    Wir eröffnen die neue Wohngruppe "Schorfheide" in der Joachimsthaler Mühlenstraße. Damit erweitern wir erneut das Angebot an Wohngruppen im Heimverbund.

  • Das Jahr 2004

    Die Idee eines Gymnasiums in Trägerschaft des ASB im Barnim nimmt Gestalt an: Wir beantragen die Genehmigung zur Betreibung des geplanten Gymnasiums in Joachimsthal.

  • Das Jahr 2007

    Der Senioreneinrichtung "Hof am Teich" wird das zweite Qualitätssiegel verliehen.

  • Das Jahr 2009

    Das Freie Joachimsthaler Gymnasium erhält die staatliche Anerkennung der Sekundarstufe I. Die geplanten Baumaßnahmen für die Erweiterung des Gymnasiums beginnen.

  • Das Jahr 2010

    Das neue Schulgebäudes des Freien Joachimsthaler Gymnasiums ist fertiggestellt und kann nun von Schülerinnen und Schülern sowie von den Lehrkräften genutzt werden.

  • Das Jahr 2011

    Die Gemeinde Wandlitz errichtet einen Neubau für die Kita in Zerpenschleuse in der Trägerschaft des ASB Regionalverbandes.

  • Das Jahr 2012

    Das Freie Joachimsthaler Gymnasium erhält die Staatliche Anerkennung der Sekundarstufe II. Die ersten Schülerinnen und Schüler absolvieren erfolgreich ihr Abitur an der Schule.

  • Das Jahr 2014

    Uns gelingt eine weitere Verbesserung der Wohnbedingungen für die Kinder in der Wohngruppe Adlerhorst in Bölkendorf. Wir sanieren das Dach und die Fassade des Gebäudes. Durch die Schaffung größerer Einzelzimmer schaffen mir mehr Freiräume.

  • Das Jahr 2016

    Wir planen den Neubau einer Tagespflegeeinrichtung in Basdorf Süd. Die Vorbereitungen haben begonnen. 

Ehrenamt und Freiwillige Helfer

Im Rahmen ehrenamtlicher oder freiwilliger Mitarbeit unterstützen inzwischen Jung und Alt den ASB bei seinen vielfältigen Aufgaben.

Mitglied werden im ASB

Der ASB Regionalverband übernimmt in der Region Barnim in vielen Bereichen der Jugend- und Seniorenbetreuung arbeits- und kostenintensive Aufgaben.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Der ASB Barnim leistet Hilfe und Unterstützung für die Menschen unserer Region. Um den Aufgaben immer besser gerecht werden zu können, interessiert uns auch Ihre Meinung.

ASB Landesverband Brandenburg

ASB Bundesverband

Hier finden Sie die Webseite des ASB Bundesverbandes.

Ihre Fragen beantwortet gern: