Verhinderungspflege

Der Ambulante Pflegedienst Atriumhaus und die Senioreneinrichtung Hof am Teich bieten sich als kurzzeitige Alternativen an, wenn Angehörige für eine bestimmte Zeit die Pflege der Verwandten nicht gewährleisten können.

Sozialstationen und mobile Pflegedienste sind für viele Senioren, die gerne zu Hause wohnen bleiben wollen, aber auch für ihre Angehörigen eine große Hilfe im Alltag.
Foto: ASB/L. Dahmen

Die Pflege hilfebedürftiger Seniorinnen und Senioren ist auch für deren Angehörigen oft mit viel Mühe und Zeitaufwand verbunden. Sollte eine notwendige Auszeit oder ein Urlaub eine Pflege zeitweilig nicht ermöglichen, kümmert sich der Ambulante Pflegedienst im Atriumhaus im Rahmen der Verhinderungspflege um die Betreuung der Seniorinnen und Senioren. Dies ist auch möglich, falls die Angehörigen selbst erkrankt sind oder sich aus beruflichen Gründen für eine bestimmte Zeit nicht um ihre Verwandten kümmern können.

Betreuung auch stationär möglich

Manche Seniorinnen und Senioren wünschen sich, in diesen Zeiten nicht allein zu Hause bleiben zu müssen. In einem solchen Fall kann die Verhinderungspflege bis zu maximal 28 Tagen im Jahr auch stationär in der Senioreneinrichtung Hof am Teich übernommen werden.