Tag der offenen Tür im Gymnasium

Das Freie Joachimsthaler Gymnasium des ASB Barnim öffnete im Januar 2017 erneut seine Türen für einen Tag des Kennenlernens. Viele interessierte Eltern folgten mit ihren Kindern der Einladung.

Frau Prof. Dr. Meier, die Schulleiterin des Freien Joachimsthaler Gymnasiums, stellt am Tag der offenen Tür die Lehrerinnen und Lehrer der Schule vor.
Foto: ASB RV Barnim e.V. / Dietmar Haiduk

Der Übergang von der 6. in die 7. Klasse stellt für Eltern und schulpflichtige Kinder ein besonderes Ereignis dar. Monate vorher gilt es, wichtige Entscheidungen zu treffen: Wo fühlt sich das eigene Kinder am besten aufgehoben? Wo glauben Eltern die richtige Vorbereitung für das Leben ihrer Sprösslinge zu finden? Und so rückt alljährlich zum Jahresanfang das Freie Gymnasium in Joachimsthal – alternativ zu staatlichen Schulen im Umland – in das besondere Blickfeld der Aufmerksamkeit von Eltern und Schülern.

Ein musikalischer Einstieg in den Tag

Der Tag der offenen Tür am 21. Januar 2017 begann im Halbrund des Schulfoyers. Frau Prof. Dr. Meier, die Schulleiter, stellte allen anwesenden Gästen die Lehrerinnen und Lehrer der Einrichtung vor, gefolgt von einem kurzen Konzert. Welche musikalischen Fähigkeiten durch die schulische Ausbildung am Gymnasium geprägt werden, wurde beeindruckend durch Gesangseinlagen, Violinen- und Klavierdarbietungen junger Schülerinnen und Schüler aufgezeigt.

Experimente und Kreativität

In den einzelnen Kabinetten und Schulräumen boten sich anschließend interessante Einblicke in das Unterrichtsgeschehen: So begeisterte unter anderem Frau Helwig, Chemielehrerin, mit effektvollen Experimenten im Chemie-Lehrraum. Herr Wachholz, Mathematik- und Physiklehrer, plauderte aus dem Unterrichtsgeschehen und schilderte den respektvollen Umgang von Lehrenden und Lernenden untereinander.

Informative Gespräche

Frau Prof. Dr. Meier stand als Schulleiterin den Eltern in Einzelgesprächen für Gespräche, Nachfragen und Anregungen zur Verfügung. Frau Mückstein vom Arbeiter-Samariter-Bund, Regionalverband Barnim e.V., dem Träger des Gymnasiums, beantwortete alle Fragen zu einer Antragstellung und der Finanzierung eines Schulbesuchs.

Ein Wiedersehen mit Absolventen

Unter den Gästen des Tages konnte Schulleiterin Frau Prof. Dr. Meier aber auch Absolventen früherer Jahre begrüßen: Tobias Heile, Absolvent des Jahres 2012, gehörte ebenso dazu, wie Marius Kerstan (2016), Jessica Hauswald und Florian Reich (beide 2014).

Offen und vertrauensvoll

Der Sonnabendvormittag vermittelte einen vielschichtigen Einblick in die Räumlichkeiten und technischen Möglichkeiten der Fachkabinette. In vielen Gesprächen mit Besuchern zeigte sich immer wieder aber auch die Zufriedenheit der vielen Schülerlotsen, die zum Gelingen des Tages beitrugen. Ihnen allen ist es wichtig, gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrern in der offenen Umgebung und dem vertrauensvollen Miteinander am Freien Joachimsthaler Gymnasium lernen und lehren zu können.