Neue Möglichkeiten bei Pflege und Betreuung

Im aktuellen Journal des ASB Barnim finden Sie die wichtigsten Informationen zu den neuen Pflegegraden.


Foto: ASB RV Barnim e.V. / Dietmar Haiduk

Die neuen Pflegegrade 1-5 lösen ab Januar 2017 die bisher geltenden drei Pflegestufen ab. So ist zukünftig noch besser eine auf die tatsächlichen Bedürfnisse ausgerichtete Pflegehilfe möglich. Die Höhe der Pflegesachleistungen und des Pflegegeldes ist dabei dabei vom Grad der Pflegebedürftigkeit abhängig.

Pflege zu Hause

Das Pflegegeld kann von Menschen in Anspruch genommen werden, die zum Beispiel durch Angehörige zu Hause gepflegt werden. Die Pflegekasse zahlt die Leistungen an den Pflegebedürftigen, der das Pflegegeld an die Pflegeperson weiterreichen kann. Dabei sind auch Kombinationsleistungen aus Geldleistung (Pflegegeld) und ambulanter Sachleistung möglich.

Ambulanter Pflegedienst unterstützt kompetent

So kann die Pflege eines Familienmitglieds optimal durch verschiedene Möglichkeiten gewährleistet werden. Die vertraute Pflegeperson nutzt die professionelle Unterstützung eines ambulanten Pflegedienstes zum Wohl der gemeinsam betreuten, pflegebedürftigen Person. 

Informationen und Unterstützung aus eine Hand

Unser Ambulanter Pflegedienst Atriumhaus berät Sie gern zu allen Leistungen. Rufen Sie uns an oder  schreiben Sie uns eine Email. Unsere Kontakdaten finden Sie hier. Informieren Sie sich gern auch in unserem aktuellen Journal 01-2017, das Sie hier zum Lesen herunterladen können. Sie finden eine Übersicht über die wichtigsten Leistungen und Fakten im Journal auf Seite 16.