Senioreneinrichtung Hof am Teich ist nun anerkannte Kneipp-Einrichtung

Als zweite Senioreneinrichtung im Land Brandenburg ist unsere Einrichtung Hof am Teich in Basdorf offiziell anerkannte Kneipp-Einrichtung. Im Mai 2018 erfolgte die Übergabe der Urkunde und Plakette durch den Vize-Präsidenten des Kneipp-Bundes.

Das Kneipp-Fest im Park unserer Senioreneinrichtung in Basdorf.
Foto: ASB RV Barnim e.V. / Dietmar Haiduk

Im Beisein von Dr. Jana Radant (Bürgermeisterin Wandlitz), Joachim Rudolph (Vize-Präsident Kneipp-Bund e.V. und Vorsitzender Kneipp-Landesverband Berlin-Brandenburg e.V.), Michael Siebert (Vorstand ASB Regionalverband Barnim e.V.) und Petra Burneleit (Kneipp-Verein Niederbarnim e.V.) begrüßte André Mettin, Geschäftsführer unseres Regionalverbandes, die Gäste, Bewohner und Mitarbeiter.

Prüfung bereits erfolgreich absolviert

André Mettin erinnerte daran, dass die eigentliche Prüfung unserer Einrichtung bereits am 10. Januar 2018 erfolgreich absolviert wurde. Die Übergabe der Urkunde und Plakate und das damit verbundene Fest wurden aber bewusst in die warme Jahreszeit im Mai verlegt, um so allen Bewohnern des Hauses die Gelegenheit zu geben, in der Natur und bei Bewegungen an frischer Luft, bei Musik, Säften und belegten Broten der Übergabe beizuwohnen.

Ein konsequenter Weg

Sylvia Kreinsen, Pflegedienstleisterin unserer Senioreneinrichtung, gab noch einmal einen kurzen Abriss der Zeit bis zur erfolgreichen Zertifizierung. Unsere Senioreneinrichtung wendet bereits seit Jahren viele Prinzipen der Kneippschen Lebensweise an: So wird naturnah, mit vielen Kräutern und naturbelassenen Produkten gekocht. Unser kleiner Teich inmitten des Parks und die am Ufer angesiedelten Tieren ermöglichen Bewohnern jederzeit viel Bewegung an frischer Lust. Die Einweihung eines Kneippschen Bewegungspfades im Jahr 2015 schuf hervorragende Voraussetzungen, um die Sinne jedes Einzelnen für unterschiedliche, naturbelassene Bodenmaterialien zu schärfen.

Zertifiziert als zweite Senioreneinrichtung im Land Brandenburg

Joachim Rudolph vom Landesverband des Kneipp-Bundes konnte interessante Details berichten: Unsere Einrichtung Hof am Teich ist erst die zweite Senioreneinrichtung im Land Brandenburg, die vom Kneipp-Bund e.V. offiziell als Kneipp-Einrichtung anerkannt wurde. Diese Vorreiterrolle wird somit auch für weitere Einrichtungen im Land nützlich sein, die sich in Zukunft über Erfahrungen und Erfolge im Hof am Teich praxisnah informieren wollen.

Kita als Vorreiter

Den Worten von Joachim Rudolph waren auch folgende Zahlen zu entnehmen: Mittlerweile sind über 400 Kita-Einrichtungen bundesweit zertifiziert. Über 30.000 Kinder werden damit jeden Tag nach den Kneippschen Lebens- und Gesundheitsprinzipien betreut. Die Erfahrungen, die die Kita Eichhörnchen des ASB Barnim in über 10 Jahren als anerkannte Kneipp-Einrichtung sammeln konnte, kommen nun auch der Senioreneinrichtung zugute.

Vielseitiges Rahmenprogramm

Eingestimmt von einem kleinen Liedervortrag der Kinder unserer Kita, bot das hochsommerliche Wetter den richtigen Rahmen für die Bewohner, um an einzelnen Stationen im Garten unserer Einrichtung erneut verschiedene Kneipp-Übungen auszuprobieren. So war es u.a. möglich, Wasserbäder für Füße und Arme zu genießen oder sich sportlich beim Kegeln zu betätigen. Der im Jahr 2015 eingeweihte und erst kürzlich neu aufbereiteten Bewegungspfad wurde ebenso erprobt. Martina Höfs, Kneipptrainerin in der Senioreneinrichtung, motivierte alle anwesenden Bewohner mit einer bewegungsorientierten Auflockerungsrunde für unser kleines Frühlings-Kneipp-Fest.

 

Fest zur Kneipp-Zertifizierung unserer Senioreneinrichtung

  • Amüsiert verfolgen die Bewohner der Senioreneinrichtung das kleine Programm der Kita-Kinder.
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Dietmar Haiduk
  • Der Geschäftsführer des ASB Barnim, André Mettin mit der Zertifizierungs-Plakette des Kneipp-Bundes.
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Dietmar Haiduk
  • Joachim Rudolph, Vorsitzender des Kneipp-Vereins Niederbarnim e.V., bei der Übergabe der Zertifizierungs-Urkunde.
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Dietmar Haiduk
  • Wassergüsse an Armen und Beinen sind Teil der Anwendungen nach Sebastian Kneipp.
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Dietmar Haiduk
  • Eine Vielzahl an Kräutern wird für den Eigenverbrauch in der Senioreneinrichtung geplanzt und geerntet.
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Dietmar Haiduk
  • Bei hochsommerlicher Hitze entspannend: Wassergüsse an Armen und Beinen.
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Dietmar Haiduk
  • Eine kleine Auflockerungsrunde, um Arme und Beine fit zu machen für den aufgebauten Rundkurs Kneippscher Anwendungen.
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Dietmar Haiduk
  • Fürsorglich bemühen sich die Mitarbeiter unserer Einrichtung um die Seniorinnen und Senioren.
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Dietmar Haiduk
  • Ein kühler Obstsaft an einem schattigen Plätzchen - das ist Entspannung pur.
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Dietmar Haiduk
  • Animieren. Motivieren. Zuwenden ...
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Dietmar Haiduk

Sebastian Kneipp auch nach vielen Jahrzehnten noch aktuell

In drei Jahren wird der 200. Geburtstag von Sebastian Kneipp gefeiert. Seine Lebensprinzipien eines bewussten Umgangs mit sich selbst, seinen Mitmenschen und der Natur wird in diesen Zeiten zunehmender Veränderungen im gesellschaftlichen Miteinander immer wichtiger und gilt als ein alternatives Lebensprinzip - für mehr Toleranz und zwischenmenschliche Zuwendung. Gerade in einer Pflegeeinrichtung, wie in unserem Hof am Teich, bilden diese Prinzipien eine gute Grundlage für unsere Betreuungs- und Pflegeleistungen. Denn, wie Andrè Mettin noch einmal bestätigte: In jeder Anwendung für unsere Bewohnerinnen und Bewohner steckt auch eine Zuwendung für den jeweiligen Menschen.
Unsere Senioreneinrichtung ist mit der erfolgreichen Zertifizierung jedenfalls gut darauf vorbereitet.