Ins richtige Licht gerückt

Bilder dokumentieren Zeitgeschehen. Sie vermitteln einen bleibenden Eindruck und bestätigen, was wir kennen. Manchmal ermöglichen sie uns einen völlig neuen Blick auf Altbekanntes. Und jeder weiß: Was wir mit eigenen Augen sehen, kennen wir besser.

André Mettin, Geschäftsführer des ASB RV Barnim, im Gespräch mit Mitarbeitern des Ambulanten Pflegedienstes Atriumhaus in Basdorf.
Foto: ASB RV Barnim e.V. / Dietmar Haiduk

Verschiedene Einrichtungen des ASB im Barnim, wie die Geschäftsstelle, die Senioreneinrichtung Hof am Teich oder die Einrichtungen für Betreutes Wohnen liegen nah beieinander im Ortsteil Basdorf, in Wandlitz. Andere Einrichtungen, wie das Freie Joachimsthaler Gymnasium oder die Einrichtungen der Bergvilla Adolf Reichwein befinden sich in dem fast eine Fahrstunde entfernten Joachimsthal.

Eine Fotopirsch der besonderen Art

Am 10. August 2016 stand eine Tagesfahrt zu allen Einrichtungen auf dem Plan. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer des ASB im Barnim André Mettin, besuchte Dietmar Haiduk, der u.a. seit 2015 die Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit des Regionalverbandes betreut, alle Einrichtungen.

Hunderte Fotos entstanden

Dabei trafen beide nicht nur die verantwortlichen Leiterinnen der Einrichtungen, wie Anja Quilitz (Bergvilla Adolf Reichwein) oder Christina Nagel (Kita Eichhörnchen in Zerpenschleuse) – es entstanden bei dieser Gelegenheit auch hunderte neue Fotos. Diese Serien, Porträts und Stillleben werden in den kommenden Monaten bei anstehenden Werbeprojekten unseres Regionalverbandes, für Pressemitteilungen oder für Aktualisierungen unserer Webseite ihre Verwendung finden.

Eine kleine Bilderauswahl finden Sie schon auf dieser Seite.