Bürgerbrunch in Joachimsthal

Barnimer Vereine und Verbände stellten sich erneut auf einem Bürgerbrunch im Stadtpark von Joachimsthal vor. Auch der ASB Barnim nahm teil, diesmal vertreten durch die Schülerband des Freien Joachimsthaler Gymnasiums, Mitarbeiterinnen der Bergvilla und den Geschäftsführer Andre Mettin.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ASB Barnim auf dem Bürgerbrunch in Joachimsthal 2017.
Foto: ASB RV Barnim e.V.

Mitten ins Zentrum des kleinen Städtchens Joachimsthal zog es am vergangenen Wochenende Einwohner und Besucher aus dem nahen Umland. Zwischen Amtsverwaltung und Stadtkirche präsentierten verschiedene Hilfs- und Sozialverbände wieder ihre Schau der besonderen Art – den Bürgerbrunch als ein unterhaltsamer Mix aus Informationen und genussvollem Erleben.

Gemeinsamer Gottesdienst

Der Tag begann an einem idyllischen Ort - im Joachimsthaler Stadtpark. Zu einem gemeinsamen Gottesdienst trafen sich alle Verbandsvertreter und Besucher im Schatten der nach den Plänen von Schinkel im 19. Jahrhundert aufgebauten Stadtkirche.  Danach standen einen Tag lang die Verbände und Vereine mit ihren Zielen, Aufgaben und ihrem Wirken in der Region im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Nicht zuletzt setzt dieser alljährlich veranstaltete Bürgerbrunch damit auch auf reges Interesse und die Werbung neuer Mitglieder.

Selbst gekocht, aufgespielt und selbst gebastelt

In lockerer, angenehmer Atmosphäre galt es aber nicht nur Informationen über die Arbeit und Aufgaben der Verbände zu präsentieren. Gegenseitiges Kennenlernen, gemeinsames Erleben und jede Menge Spaß und Unterhaltung bestimmten das Programm dieses Bürgerbrunches.

So bot der Förderverein des Freien Joachimsthaler Gymnasiums den Besuchern des kleinen Festes selbstgebackenes Brot an. Dazu gab es leckere Marmeladen, Saft aus Holunder und diverse Kräuterbrotaufstriche. Mitarbeiterinnen der Bergvilla Adolf Reichwein, der Kinder-, Jugend- und Behindertenhilfeeinrichtung des ASB Barnim, hatten Muffins und frische Waffeln gebacken. An einem Basteltisch konnten die Kleinsten sich ihre Zeit vertreiben.

Zu einem der Höhepunkte des Tages wurde auch der Auftritt der Schülerband des Freien Joachimsthaler Gymnasiums, die sich im Rahmen der schulischen Arbeitsgemeinschaft bestens für den Auftritt beim Brunch vorbereitet hatte.