Aktion Mensch unterstützt die Bergvilla

Im März 2017 übergab die Aktion Mensch einen werksneuen Kleinbus an den ASB im Barnim. Das dringend benötigte Fahrzeug steht ab sofort den Bewohnern und Erziehern der Bergvilla Adolf Reichwein zur Verfügung.

Stephan Mehnert, Danny Künkel, Andé Mettin und der kleine Rafael (6) freuen sich über den neuen Kleinbus.
Foto: ASB RV Barnim e.V.

Darauf haben sich alle Kinder, Jugendlichen, Erzieherinnen und Erzieher lange gefreut: an einem der ersten Frühlingstage des Jahres rollte ein nagelneuer Kleinbus die Auffahrt zur Bergvilla in Joachimsthal hinauf.  Tags zuvor wurde das neue Fahrzeug vom Hausmeister der Bergvilla, Mario Ziemke und dem Erzieher Danny Künkel, direkt ab Werk in Hannover abgeholt und nach Joachimsthal überführt.

Nagelneu und strahlendweiß

Strahlendweiß stand der neue VW-Bus dann am Vormittag des 16. März 2017 vor der Bergvilla und - die Gesichter aller Anwesenden strahlten nicht weniger. Im Beisein der regionalen Presse und des Geschäftsführers des ASB Regionalverband Barnim, André Mettin konnte der Kleinbus an diesem Tag an die Kinder-, Jugend- und Behindertenhilfeeinrichtung des ASB übergeben werden.

Rund um die Uhr mobil

Mit besonderer Sorgfalt erhielt das Auto seinen letzten Schliff: Das in einem kräftigen Rot weithin sichtbare Zeichen der Aktion Mensch zeugt nun auf der täglichen Fahrt über die Straßen der Region von der besonderen Hilfe und Unterstützung für die Bergvilla. Vor allem Fahrten zu Arztbesuchen oder Besuchsfahrten der betreuten Kinder und Jugendlichen zu ihren Eltern werden nun kurzfristig möglich. Für Ausflugsfahrten in den Ferien steht der Bus ebenso wie für die täglichen Einkäufe rund um die Uhr zur Verfügung.

Dank für über 50 Jahre Aktion Mensch

Seit über 50 Jahren unterstützt die Aktion Mensch mit Hilfsprojekten wie diesem die Bemühungen für mehr Inklusion in allen Bereichen unseres Lebens. Ziel ist es, Menschen mit und ohne Behinderung zu ermöglichen, ohne Einschränkungen miteinander zu leben und zu arbeiten.  Dafür – und natürlich ganz besonders für unseren neuen Kleinbus – sagt der ASB Regionalverband Barnim herzlichen Dank!