Neue Tagespflege in den Basdorfer Gärten

Der ASB Barnim hat 2017 mit dem Neubau einer Tagespflegeeinrichtung im neuen Quartier Basdorfer Gärten begonnen. Auf dieser Seite informieren wir Sie regelmäßig über alles Wissenswerte rund um das Thema.

Ein neuer Name

Nun steht er fest - der neue Name für die neue Tagespflegeeinrichtung des ASB im Barnim ist gefunden: Tagespflege in den Basdorfer Gärten. Schon im Namen wird damit erkennbar, dass die Einrichtung zu einem wichtigen Bestandteil des neu entstehenden Quartier Basdorfer Gärten wird, das im Süden Basdorfs Wohnungen und Pflegeeinrichtungen gleichermaßen vereint.

Ein neues Logo

Etliche Stunden mit Entwurfsarbeiten und Diskussionen hat es gebraucht - nun ist das neue Logo "Tagespflege in den Basdorfer Gärten", entworfen von Daniel Brettin, fertig. Es greift die Silhouette des zurzeit neu entstehenden Gebäudekomplexes auf, verbindet dies mit Blättern als Symbol des Lebens und vermittelt so auf sinnliche Weise Ziel und Zweck unserer neuen Einrichtung.

Richtfest gefeiert

Gemeinsam feierten Bauherren, Handwerker, Partner und Gäste am 12. Oktober 2017 ein zünftiges Richtfest auf der Baustelle unserer neuen Tagespflegeeinrichtung.

Innenarbeiten gehen voran

Der Neubau ist außen winterfest verputzt. Jetzt, in der kalten Jahreszeit, ist der Innenausbau im vollen Gange. Stromkabel wurden durch meterlange Schächte gezogen, die Heizkörper sind montiert und Fenster auf allen Etagen fest eingefügt. Nun wird die Inneneinrichtung den Raummaßen angepasst. Farbnuancen der Wände werden aufeinander abgestimmt. Es geht zügig voran ... Im Sommer 2018 muss alles fertig sein - dann steht die feierliche Eröffnung bevor.

 

Was bisher geschah ...

  • Fertig? Fast jedenfalls ... Jetzt geht es langsam mit der Innenenrichtung los ... Sind Sie schon neugierig? (38. Woche)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Das Treppengeländer sorgt auf der Baustelle für sicheren Halt ... (36.Woche)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Unsere neue Tagespflegeeinrichtung ist schon jetzt nicht mehr zu übersehen ... (35. Woche)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Die Fußbodenheizung wird verlegt ... (34. Woche)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Die Fassade ist verputzt, die Regenrinnen sind ausgerichtet und in der oberen Etage verlegen die Arbeiter die neue Fußbodenheizung ... Winterliche Temperaturen und Schnee können den Bauarbeiten nichts anhaben. (34.Woche)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Die Heizkörper in den Kellerräumen der Neuen Tagespflegeeinrichtung sind montiert ... (32. Woche)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Die Wände sind verputzt, die Deckenverkleidung wird eingebaut ... (30. Woche)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Das Gerüst steht, die Fassade wird rechtzeitig vor dem Winter verputzt ... (24. Woche)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Auch die Kellerräume der neuen Tagespflege werden nun verputzt... (22. Woche)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Der Fussboden im Erdgeschoss ist versiegelt ... (21.Woche)
    Foto: RV ASB Barnim e.V. / Hegetusch
  • Die neue Tagespflegeeinrichtung des ASB Barnim feiert Richtfest.
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Dietmar Haiduk
  • Die Fenster sind eingebaut - das Richtfest steht bevor ... (18. Woche)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Die Fenster stehen für den Einbau bereit ... (17.Woche)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Auch Maschinen müssen einmal ruhen ... erst recht nach dem Bautempo in den letzten Wochen ... (16.Woche)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Und schon wird die Betondecke im 2. Stockwerk gegossen. Unzählige Stützen sichern die Schalung... (15. Woche)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Die Fahne des ASB weht über dem Baugrundstück. (13. Woche)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Unsere Fotografinnen scheuen weder Mühe, noch Aufwand, noch Höhenangst, um Ihnen den besten Überblick zu verschaffen ... (12. Woche)
    Foto: ASB RV Barnim e.V / Hegetusch
  • Bereits gut zu erkennen: der Eingangsbereich und der Gemeinschaftsraum auf der linken Bildseite (11.Woche)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Mückstein
  • Mittlerweile sind die Wände stark und hoch genug, um selbst schlechtem Wetter zu trotzen ... (8.8.2017)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Mückstein
  • Die Wände des Erdgeschosses ragen bereits in die Höhe ... (1. August 2017)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Mückstein
  • Die Kellerdecke wurde geschlossen. Weiter geht es in den nächsten Tagen mit dem Erdgeschoss ... (8.Woche)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Die Kellerwände stehen... (7.Woche)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Dem vergangenen Unwetter zum Trotz: Die Bauarbeiten gehen munter weiter ... (5. Juli 2017)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Durch die extremen Niederschläge am 29. Juni 2017 steht die Baugrube fast 70 cm hoch unter Wasser. Erdmassen sind in die Baugrube geflossen. Umfangreiche Sanierungsarbeiten sind nun erforderlich. (30. Juni 2017)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Das Seitenfundament ist gegossen, die ersten Umrisse der neuen Tagespflegeeinrichtung sind zu erkennen ...
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Die Betonmischer sind vorgefahren ... Das Fundament wird gegossen.
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Der Kran reckt sich in den Himmel, bald werden die einzelnen Betonteile des Neubaus mit seiner Hilfe zusammengesetzt.
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Ab jetzt geht es in die Höhe: das Aufstellen des Baukrans hat begonnen. (9. Juni 2017)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Die Baugrube hat mittlerweile eine beachtliche Tiefe erreicht. (6. Juni 2017)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Der Anschluss für einen Wasserbrunnen ist gelegt ... (27. Mai 2017)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch
  • Bereits in der ersten Woche zeigen sich sichtbare Veränderungen: In der die Baugrube gräbt sich ein Bagger in die Tiefe. (27. Mai 2017)
    Foto: ASB RV Barnim e.V / Hegetusch
  • Im Moment laufen die Vorbereitungen für die Errichtung eines Fahnenmastes. Weithin sichtbar wird die gelb-rote Flagge des ASB im Wind wehen und vom Start unseres neuen Vorhabens künden. (22. Mai 2017)
    Foto: ASB/Hannibal
  • Die erste Bau-Anlaufberatung fand in Basdorf statt. Für den ASB Barnim nahm der Geschäftsführer unseres Regionalverbandes, André Mettin, teil. Ab 22. Mai 2017, werden die ersten Bagger rollen. (15. Mai 2017)
    Foto: ASB RV Barnim e.V. / Hegetusch